user_mobilelogo

Projektwoche 2014 - Klettern und Biwakieren in Südfrankreich

projektwoche-1

Teilnehmer: Thea, Roman, Loris, Joëlle, Zoé und Liv

Begleiter: Mäx und Joëlle

Sponsoren: Hardergarage Hilber und Hertz

Alle Fotos

 

Tagebuchtexte der Kinder

projektwoche-3

Samstag 26.7.2014

Heute morgen flohen wir aus der Regenlache Schweiz in das Kletterparadies Provence. Nach einem kurzen Mittagessen mit Bonusduftnote neben der Toilette ging es auf in das Klettergebiet Orpierre, genauer in den Sektor Château. Zuerst repetierten wir die Knotenbasics. Die Jungen und Alten versuchten sich unter anderem in der 7a „Je t'aime“, das super eingespielte Proteam (Thea und Roman) in der 7c, „Maman je vais mourir“, wobei am, Schluss nach langem Geschrei fürs Entfernen der Expresse Thea im Busch landete. Am Abend assen wir gemütlich neben der Paella Dorfparty des Jahres unsere Teigwaren.

Sonntag 27.7.2014

Nach einer langen Nacht in der Mäx die ganze Zeit schnarchelte, weckte er uns leider schon um 7 Uhr morgens. Vor dem Frühstück gingen wir joggen und mussten noch Kraft/Dehnübungen machen. Dann bekamen wir endlich Frühstück mit viel Nutella. Wir gingen zuerst in Orpierre in den Sektor Belleric. In diesem Sektor hat es viele technische Routen.In der Mittagspause gingen wir zum Bach essen,baden,spielen… Als es endlich schattig wurde im Sektor château gingen wir nochmals klettern. Loris und Zoé probierten in einer 7c so weit zu kommen wie möglich, während Liv und Joëlle ein paar schwierige 6b's topten. Auch Thea und Roman hatten einige Routen geklettert. Am Abend gingen wir in ein Restaurant Pizza essen.

Montag 28.7.2014

Heute sind wir mit Schrecken aufgewacht, da ein Skorpion über Zoé's Schlafsack gekrabbelt ist. Nach dem Frühstück fuhren wir 1 Stunde nach Buis-les-Baronnies. Wir stellten unser Zelt im Camping auf und projektwoche-4gingen nach einem kurzen Mittagessen in St. Léger klettern. Auch mit Kleinkindergeschrei um die Ohren und zirpenden Grillen war es mega schön zum klettern. Roman kochte feine Teigwaren und Thea machte den Gurkensalat. Dafür mussten die jüngeren abwaschen.

Dienstag 29.7.2014

In dieser Nacht mussten wir, da es regnete, unseren Schlafplatz wechseln. Als wir unser Morgenfit beendet haben, wurden wir mit einem reichlichen Frühstück belohnt. Später fuhren wir in das Gebiet, wo der erste Jugend-Wettkampf statt fand. Da Thea andere Termine hatte fuhr sie schon bevor sie dieses tolle Gebiet sah mit dem Zug nach Hause. Als wir oben waren legten wir sofort mit klettern los. Wo wir alle aufgewärmt waren, stiegen die Jungen in eine knackige 6c+ ein. Mäx fand dann eine super mega tolle 8a+ für Roman, die er dann auch gleich zu projektieren anfing. Plötzlich kreuzte ein bissiger Wind auf und dann war es nicht mehr so komfortabel zum klettern.(wir gingen zurück auf den Camping) Nach dem Abendessen, dass dieses mal die Jüngeren geköchelt haben, gingen wir pfausen.

Mittwoch 30.7.2014

Judihui, diese Nacht hat es nicht geregnet. Trotzdem mussten wir das morgendliche Fit überstehen. Danach gab es endlich Frühstück.Als Mäx später auf dem Wöchentlichen Märit ein tolles Jäcklein für seine Frau gekauft hatte, fuhren wir in das selbe Gebiet wie Gestern. Nach dem wir uns super aufgewärmt hatten kletterten die Jüngeren viele einfachere Routen. Roman projektierte weiterhin seine 8a+ und schaffte sie heute gleich im ersten Versuch!(Boom) Später checkte er mit Mäx noch eine 7b+ aus und Roman topte sie dann auch gleich. Die Jüngeren hatten unterdessen einige Routen gemacht und waren ziemlich müde. Also fuhren wir zurück und assen die feinen Teigwaren die uns Joëlle E. gekocht hatte. Anschliessend gingen wir ins Nest.

Donnerstag 31.7.2014

Heute stand kein Morgenfit auf dem Plan. nach dem Frühstück mussten wir eine Stunde nach Venasque fahren. Roman hängte den Jüngeren eine 7a+ eine, die sie dann projektierten. Zoé kletterte sie gleich im ersten Versuch.Als die Haut und die Kraft nachliessen, gingen wir kurz in den Carrefour und dann auf den Campingplatz. Es gab wieder mal Curry Reis.(Es war trotzdem lecker). Anschliessend ging es ins Bett

Freitag 1.8.2014

Heute morgen in der Frühe gingen Mäx und Roman noch einmal klettern. Als die Jüngeren noch friedlich am schlafen waren, waren Mäx und Roman bereit am Seil. Später standen sie dann auch endlich auf und durften ihr letztes Morgenfit geniessen. Als Belohnung durften sie sogar noch in den Pool. Als Mäx und Roman zurück kamen hiess es bereits packen und abfahren. Dank unserem guten Hertz Bus, konnten wir gemütlich nach Hause fahren und auch die vorherigen Fahrten geniessen!

projektwoche-2