user_mobilelogo

3 Top-10 Plätze an der Jugend-WM in Moskau

jonas moskau

 
Während die Ferien für die meisten Jugendlichen zu Ende gingen, reisten Jonas, Liv, Joëlle und Zoé aus dem Berner Oberländer Regionalkader mit der Jugend Nationalmannschaft nach Moskau an die Junioren Weltmeisterschaften. Hier massen sie sich mit ca. 700 anderen Jugendlich in drei Alterskategorien. Und die vier zeigten der Sportkletterwelt, dass man im Oberland sehr gut trainiert und damit auch sehr gut klettern kann.
An seiner ersten Teilnahme an einer WM kletterte Jonas im Lead in der Kategorie Jugend B (unter 16) die Qualifikation souverän (Platz 8), steigerte sich im Halbfinal auf Rang 7 und dann im im Finale noch einmal auf den ausgezeichneten 5. Schlussrang. Damit erreichte er das beste Resultat der 13-köpfigen Schweizer Delegation in Moskau!
Auch Zoé gelang ein hervorragender Lead Wettkampf in der Jugend A (unter 18 Jahre): Sie lag nach der Quali auf Rang 7, steigerte sich im Halbfinal auf Rang 5 und klassierte sich im Final schliesslich wieder auf dem 7. Schlussrang. Und auch Joëlle kletterte sensationell gut: in der Jugend B kletterte sie in der Kategorie Lead im Halbfinal auf Rang 10, verpasste den Final damit nur um zwei Ränge, durfte sich aber über einen der wenigen Top-10 Plätze der Schweizer Delegation freuen! Leider gelang Liv nicht auch noch eine derartig sensationelle Leistung wie ihren Team-Kollegen. Sie schloss ihren Lead Wettkampf in der Kategorie Jugend B aber dennoch auf dem guten 31. Schlussrang ab. 
Zoé durfte zudem als einzige der Oberländer auch in den anderen Disziplinen starten. Dabei verpasste sie im Bouldern als 21. den Einzug in den Halbfinal um einen Rang. Im Speed klassierte sie sich schliesslich auf dem 41. Schlussrang. 
 
Das Berner Oberländer Regionalkader wird auch dieses Jahr die Gesamtwertung als bestes Schweizer Regionalkader nicht gewinnen, weil sie nicht in allen Alterskategorien im Swisscup vertreten sind. Wenn man aber die sensationellen internationalen Resultate entsprechend mitzählen würde, müssten sie in dieser Wertung ganz ganz weit oben stehen. Einen ganz grossen Anteil daran hat natürlich der Trainer Marcel Grossmann, der als Betreuer der Nationalmannschaft seine Athleten auch in Moskau wieder perfekt vorbereitet hat. Herzliche Gratulation!