user_mobilelogo

Swisscup 2018: Zoé gewinnt in Echandens und die U18 Gesamtwertung

zoe echandens 2018

 
Beim letzten Swisscup der Saison in der Disziplin Lead durfte Zoé gleich zwei Mal zuoberst aufs Podest. Zuerst gewann sie den Wettkampf in der Kategorie U18 souverän: schon in den beiden Qualifikationsrouten kletterte sie am weitesten und qualifizierte sich als erste für den Final. Auch hier wurde sie ihrer Favoritenrolle gerecht und toppte die Route als einzige. Mit diesem schönen Sieg sicherte sich Zoé auch die Gesamtwertung U18 mit beachtlichem Vorsprung. Herzliche Gratulation! 
 
Tolle Leistung auch der Routenbauer in Lausanne: In Zoé's Kategorie wurde in allen Durchgängen so gut selektioniert wie wohl noch nie! Das ist ganz cool - merci viel Mal!

Weitere Fotos...

 

 

4 Podestplätze zum Abschluss des Youth Climbing Cups 2018

naefels 2018

Foto: Swiss Climbing Team
 
Nach der intensiven Zeit an der WM in Moskau und einer sehr kurzen Nacht zu Hause machten sich Liv, Joëlle und Jonas sowie Trainer Marcel Grossmann mit den Kollegen des Regionalzentrums am Samstag nach Näfels an den letzten Youth Climbing Cup der Saison. Die drei WM Teilnehmer toppten alle die beiden Quali-Routen und überzeugten dann auch im Final: Joëlle gewann bei den U16 Mädchen, Jonas toppte auch die Final-Route, wurde aber aufgrund der langsameren Zeit Zweiter und Liv beendete den Wettkampf auf dem dritten Rang (U16). 
Aber nicht nur die Nationalmannschaftsmitglieder des Regiokaders überzeugten, sondern auch die Jüngeren, allen voran Levin, der bei den U14 Knaben bereits nach der Quali auf Rang zwei lag und diesen Rang im Final auch bestätigen konnte. Francesca qualifizierte sich ebenfall souverän fürs Finale der U16 Girls und belegte dort den tollen 6. Rang. Nicht ganz nach Wunsch lief es der frisch gebackenen U14 Schweizer Meisterin Sara, welche zwar die eine Quali-Route toppte, aber in der anderen die Finalqualifikation noch vergab (Schlussrang 12). Auch Leon erwischte nicht den besten Tag und konnte sich diesmal nicht für den Final qualifizieren. Er beendete den Wettkampf auf Rang 15. 
 
Zum Abschluss der Saison wurden auch die Gewinner der Gesamtwertung des Youth Climbing Cups geehrt. Einen totalen Triumph gab es hier für unser Regionalkader in der Kategorie U16: Joëlle gewann bei den Damen souverän vor ihrer Teamkollegin Liv und Jonas gewann die Gesamtwertung bei den Herren. Die weiteren Klassierungen der Oberländer: 9. Rang: Francesca (U16 Damen), 18. Rang: Justin (U16 Herren), 8. Rang: Sara (U14 Damen), 9. Rang: Levin (U14 Herren), 13. Rang: Leon (U14 Herren), 20. Rang: Helena (U12 Damen).

Weitere Fotos...

 

 

3 Top-10 Plätze an der Jugend-WM in Moskau

jonas moskau

 
Während die Ferien für die meisten Jugendlichen zu Ende gingen, reisten Jonas, Liv, Joëlle und Zoé aus dem Berner Oberländer Regionalkader mit der Jugend Nationalmannschaft nach Moskau an die Junioren Weltmeisterschaften. Hier massen sie sich mit ca. 700 anderen Jugendlich in drei Alterskategorien. Und die vier zeigten der Sportkletterwelt, dass man im Oberland sehr gut trainiert und damit auch sehr gut klettern kann.
An seiner ersten Teilnahme an einer WM kletterte Jonas im Lead in der Kategorie Jugend B (unter 16) die Qualifikation souverän (Platz 8), steigerte sich im Halbfinal auf Rang 7 und dann im im Finale noch einmal auf den ausgezeichneten 5. Schlussrang. Damit erreichte er das beste Resultat der 13-köpfigen Schweizer Delegation in Moskau!
Auch Zoé gelang ein hervorragender Lead Wettkampf in der Jugend A (unter 18 Jahre): Sie lag nach der Quali auf Rang 7, steigerte sich im Halbfinal auf Rang 5 und klassierte sich im Final schliesslich wieder auf dem 7. Schlussrang. Und auch Joëlle kletterte sensationell gut: in der Jugend B kletterte sie in der Kategorie Lead im Halbfinal auf Rang 10, verpasste den Final damit nur um zwei Ränge, durfte sich aber über einen der wenigen Top-10 Plätze der Schweizer Delegation freuen! Leider gelang Liv nicht auch noch eine derartig sensationelle Leistung wie ihren Team-Kollegen. Sie schloss ihren Lead Wettkampf in der Kategorie Jugend B aber dennoch auf dem guten 31. Schlussrang ab. 
Zoé durfte zudem als einzige der Oberländer auch in den anderen Disziplinen starten. Dabei verpasste sie im Bouldern als 21. den Einzug in den Halbfinal um einen Rang. Im Speed klassierte sie sich schliesslich auf dem 41. Schlussrang. 
 
Das Berner Oberländer Regionalkader wird auch dieses Jahr die Gesamtwertung als bestes Schweizer Regionalkader nicht gewinnen, weil sie nicht in allen Alterskategorien im Swisscup vertreten sind. Wenn man aber die sensationellen internationalen Resultate entsprechend mitzählen würde, müssten sie in dieser Wertung ganz ganz weit oben stehen. Einen ganz grossen Anteil daran hat natürlich der Trainer Marcel Grossmann, der als Betreuer der Nationalmannschaft seine Athleten auch in Moskau wieder perfekt vorbereitet hat. Herzliche Gratulation!

 

 

Top-Leistung von Zoé im Weltcup

zoe wc villars

Nach dem Boulder-Weltcup von Meiringen durfte die 16-Jährige Zoé in Villars nun auch ihren ersten Weltcup in der Disziplin Lead absolvieren. Und dieses Début gelang ihr ausgezeichnet: in der ersten Qualifikationsroute kletterte sie bis zum 4. letzten Griff und klassierte sich mitten in der erweiterten Weltspitze! Auch die zweite Qualifikationsroute gelang ihr gut und so beendete sie ihren ersten Lead Weltcup als eine der jüngsten Teilnehmerinnen auf dem tollen 35. Rang. Auch wenn das natürlich keine internationalen Schlagzeilen macht, ist das sportlich sicher eine der wertvollsten Leistungen, die von einer Athletin des Regionalkaders Berner Oberland je erbracht wurde.

Herzliche Gratulation!

Weitere Fotos...

 

 

5 Goldmedaillen an SM in Villars

team villars

Mit der sensationellen Ausbeute von 5 Goldmedaillen und 2 Silbermedaillen kehrte das Regionalkader von den Lead- und Speed Schweizermeisterschaften ins Berner Oberland zurück.

Die Speed SM fand am Samstag in Villars zwischen Halbfinal und Final des Weltcups statt, so dass eine ansehnliche Anzahl Zuschauer den Wettkampf bei bestem Wetter verfolgen konnten. Beim Speed überzeugten vor allem die drei ältesten Mädchen auf der ganzen Linie: Zoé gewann bei den U18 völlig unerwartet aber verdient ihren ersten Speed SM Titel. Dominiert haben auch Joëlle und Liv, die bereits nach der Qualifikation vorne lagen, und nach gewonnenem Viertel- und Halbfinal dann fürs Finale aufeinander trafen. Hier gewann Joëlle mit 3 Hundertstel Vorsprung ebenfalls ihren ersten Speed SM Titel vor ihrer Teamkollegin Liv. Auch die anderen Oberländer schlugen sich achtbar und klassierten sich wie folgt: Francesca (U16, 7. Rang, Jonas (U16, 9. Rang), Justin (U16, 14. Rang), Levin (U14, 9. Rang), Leon (U14, 13. Rang), Sara (U14, 22. Rang).

Noch besser lief es dann in der Disziplin Lead. Hier gewann Sara überraschend aber vierdient ihren ersten SM Titel in der Kategorie U14: Grundstein zu diesem Erfolg legte sie schon in der ersten Qualifikation, die sie toppen konnte. Auch im Finale kämpfte sie super und liess die Zweitplatzierte klar hinter sich und freute sich entsprechend ausgelassen über ihren verdienten Erfolg :-)

Auch Jonas feierte in Villars seinen ersten SM Titel. In der Kategorie U16 war er bereits in der Qualifikation eine Klasse für sich und toppte als einziger beide Routen. Im Final war er erneut der einzige, der das Top erreichte und dem Kader die nächste Goldmedaille sicherte.

Bei den U16 Damen lieferten sich Joëlle und Liv erneut einen spannenden Zweikampf um den Titel. Die beiden führten bereits nach der Qualifikation und im Final kletterten sie fast doppelt so weit wie die Drittklassierte. Im Gegensatz zu Joëlle vermochte Liv den Topgriff nicht zu halten und wurde deshalb zum zweiten Mal Zweite, während Joëlle ein perfektes Wochenende mit ihrem zweiten SM Titel abschloss. Es hätte wenig gefehlt, dann wären noch mehr Medaillen dazu gekommen.

Levin (U14) lag nach der Quali auf dem ausgezeichneten 2. Zwischenrang und musste nach dem Finale mit dem undankbaren 4. Rang vorliebnehmen. Auch Francesca (U16) hatte sich als 5. souverän fürs Finale qualifiziert und beendete den Wettkampf schliesslich als gute 7. Leon (U14) toppte zwar die erste Quali-Route, hatte in der zweiten Route dann aber Pech mit dem Seil klassierte sich so trotzdem noch als guter 10. Und Justin erreichte als 11. ebenfalls ein gutes Resultat an der tollen Weltcup Wand im Waadtland.

Herzlichen Dank den Organisatoren in Villars für den genialen Anlass. Es ist cool, dass wir in der Schweiz neben Meiringen einen zweiten Kletter-Weltcup mit attraktivem Programm für die Jugendlichen haben!

Weitere Speed Fotos...

Weitere Lead Fotos... 

 

Vier Berner Oberländer im Europacup Final von Uster!

liv joelle uster

Alle vier Nationalmannschafts-Athleten des Regionalkaders Berner Oberland kletterten am "Heim" Europacup in der Ostschweiz in der Disziplin Lead in den Final.

Besonders gut lief es dabei Liv (Jugend B, U16), die sich als 4. das erste Mal in dieser Saison für einen Final qualifizierte, wobei sie in der zweiten Quali-Route sogar Rang 2 belegt hatte. Auch Joelle (Jugend B) und Zoé (Jugend A) erreichten mit dem 5. Rang nach Abschluss des ersten Tages ein absolutes Top-Ergebnis und Jonas erkletterte sich bei den Jugend B Herren den ausgezeichneten 8. Zwischenrang.

Leider konnte sich dann im Finale keiner der vier noch zu steigern und so klassierten sie sich schliesslich auf den Rängen 7 (Zoé), 8 (Joëlle), 9 (Jonas) und 10 (Liv) in einem Teilnehmerfeld aus 19 verschiedenen Nationen: ein ganz starkes Signal für den Kletter-Nachwuchs im Berner Oberland!

Weitere Fotos...

 

 

Gold und Bronze fürs Regiokader an SM im O'Bloc

zoe ostermundigen 2018

 
Während die Jungen in den Kategorien U12-U16 an den Boulder Blöcken die Schweizer Meister im Bouldern erkoren, kletterte die Elite und U18 an den hohen Wänden im O'Bloc in Ostermundigen um den Titel in der Disziplin Lead. Dabei startete Zoé bereits in der Qualifikation furios: in beiden Qualifikationsrouten erreichte sie als einzige das Top und startete somit als letzte im Finale der besten 6. Und auch hier stieg sie als einzige über die überhängende Kante bis kurz unters Top und feierte ihren 7. Schweizer Meistertitel im Sportklettern.
 
Auch die jungen Boulderer aus dem Berner Oberland überzeugten: Joëlle (U16) hatte als einzige alle Boulder der Qualifikation im ersten Versuch gemeistert, und kletterte im äusserst knappen Final dann auf den tollen dritten Schlussrang. Auch Liv (U16) toppte in der Quali alle Boulder, und erreichte im Final wie die 2. und 3. Platzierten je ein Top und zwei Zonen, jedoch mit mehr Versuchen. Sie belegte damit den 4. Schlussrang. Francesca, die dritte U16 Athletin des Regiokaders, die mit einer Fussverletzung angetreten war, belegte trotz dieses Handicaps den guten 9. Rang.
 
In der Kategorie der U16 Herren reichte es Jonas diesmal knapp nicht in den Final. Er klassierte sich als 7. knapp dahinter. Leon belegte bei den U14 nach der Qualifikation den ausgezeichneten zweiten Rang. Im Final konnte er das nicht ganz halten und er klassierte sich als guter Sechster. Levin erreichte in der gleichen Kategorie den guten 10. Rang. Schliesslich kletterte auch Sara bei den U14 Mädchen ausgezeichnet und erreichte mit Rang 9 (von 36 Klassierten!) ihr bisher bestes Resultat auf nationaler Ebene.
 
Danke den Organisatoren für den sympathischen und gut organisierten Wettkampf :-)
 

 

 

Das Kader überzeugt am Europacup in Bruneck (ITA)

eyc bruneck 2018

Foto: Swiss Climbing Team
 
Unsere Nati-Athleten des Kaders zeigten im hübschen Bruneck im Südtirol einmal mehr excellente Leistungen. In den sehr technischen und nicht sehr steilen Routen klassierte sich Jonas bei den U16 Herren in den Quali-Routen einmal als guter 9. und einmal als 11. Trotzdem reichte das nicht ganz für den Final der besten Zehn und er beendete den Wettkampf auf Rang 14. 
Liv gelang mit dem 11. Rang in der ersten Quali auch ein gutes Resultat. Ein Platz im Mittelfeld der zweiten Quali reichte dann aber nicht für die Finalqualifikation und sie wurde damit 19. bei den U16 Damen. Noch besser lief es Joëlle in der gleichen Kategorie, die sich dieses Jahr als ausgezeichnete 6. erstmals für den Final qualifizieren konnte. Auch hier kletterte sie super und erreichte mit Rang 7 ihr bisher bestes Ergebnis auf Stufe Europacup! 
Schliesslich gelang auch Zoé in der Quali der Jugend A Damen ein fast perfekter Wettkampf: Top in Route 1 und Rang 3 in Route zwei bedeuteten Rang 2 nach der Qualifikation. Auch wenn sie diesen Rang im Final nicht verteidigen konnte, ist der 6. Platz ihr bisher bestes Saisonergebnis. 
Herzliche Gratulation! So kann es gerne weitergehen :-)
 

 

 

Zoé einzige Schweizerin im Final in Delft (NL)

eyc delft 2018

Foto: Sytse van Slooten

Mit einem kleinen Team von Swiss Climbing reiste Zoé als einzige des Berner Oberländer Regiokaders ins holländische Delft an ihren zweiten Boulder Europacup Wettbewerb der Saison. Hier überzeugte sie sowohl in der Qualifikation wie auch im Finale mit souveränden Leistungen. Als einzige des Schweizer Teams qualifizierte sie sich für den Final und beendete diesen auf dem ausgezeichneten 7. Schlussrang.

Weitere Fotos...

 

 

Jugend Europameisterschaften in Imst (A)

eycc imst 2018

Foto: Swiss Climbing Team

Die vier Nationalmannschaftsathleten Jonas, Liv, Joëlle und Zoé verbrachten drei intensive Tage an der Jugend EM in Imst. Bei warmen Temperaturen kletterten sie am Freitag in der Lead Qualifikation, am Samstag im Lead Halbfinale und am Sonntag im Speed mit den besten Jugendlichen aus Europa um die Wette. 
Und die Resultate der Berner Oberländer lassen sich sehen: Joëlle (Jugend B) erreichte mit einem ausgezeichneten Durchgang in der zweiten Quali Rang 5 und erreichte problemlos den Halbfinal. Auch hier zeigte sie eine tolle Leistung und verpasste mit Rang 12 das Finale nur knapp. Auch Liv kletterte in der gleichen Kategorie ins Halbfinale, wo sie im engen Feld schliesslich auf dem guten 21. Rang abschloss. In der Jugend B der Herren mit über 60 Teilnehmenden kletterte Jonas auf Rang 34. Und auch Zoé gelang in der Jugend A mit dem 12. Rang sowohl in der Qualifikation wie auch im Halbfinale ein sehr guter Wettkampf. 
Im Speed am Sonntag konnten die Oberländer dann nicht mit den besten mithalten. Trotzdem erreichten gerade Joëlle (13.81 Sek. ) und Zoé (13.79 Sek.) in der normierten Speed Wand von 15m Höhe beachtlich gute Zeiten.

Weitere Fotos...

 

 

Zoé's erfolgreiches Début im Weltcup

zoe meiringen

Es ist das erste Mal, dass ein Athlet oder eine Athletin des Regionalzentrums Berner Oberland an einem Weltcup teilnehmen konnte.
Zoé gab mit grosser Freude und mindestens gleich grossem Respekt am Freitag ihr Début im Weltcup. Als eine der letzten Starterinnen machte sie sich abends nach 20 Uhr mit voller Konzentration an die 5 Boulder, welche vorher bereits von den Weltstars beklettert wurden. Zwar gelang Zoé kein Top, war aber einige Mal ziemlich nahe daran. Mit ihren drei Zonen ist ihr der Einstand auf der grossen Bühne super gelungen! 
Herzlichen Dank an die Organisatoren des Haslital Mountain Festivals, die hier grossartige Arbeit geleistet haben! 

 

 

Joëlle gewinnt den ersten Youth Climbing Cup der Saison!

joelle meiringen

Foto: Diego Schläppi
Mit einer tollen Leistung im Final des U16 Youth Climbing Cups sicherte sich Joëlle den Tagessieg bei den U16 Mädchen. Auch Liv und Francesca überzeugten an den Weltcup-Wänden in Meiringen und kletterten in der gleichen Kategorie auf die guten Ränge 6 und 14. 
Bei den U16 Knaben kletterte Jonas im Finale perfekt und platzierte sich nur wegen der schlechteren Qualifikation auf dem hervorragenden zweiten Rang. Justin freute sich, nach längerer Krankheit wieder starten zu dürfen und beendete den Wettkampf auf dem guten 17. Rang. 
Einen tollen Einstand in die nationale Kletterserie gab die Meiringer Lokalmatadorin Sara Knöri. Sie erkletterte sich Rang 11 bei den U14 Mädchen. Bei der U14 Knaben klassierten sich Levin als 11. und Leon als 17. Schliesslich feierte auch Helena ihren Einstand bei den U12 Girls mit einem guten 9. Rang. 

 

 

Jonas und Zoé im Final am Lead Europacup in Voiron (F)

jonas voiron

Foto: Sytse van Slooten

Zum ersten Mal in seiner noch jungen Karriere qualifiziert sich Jonas für einen Final im Jugend Europacup! Und das nicht einfach so: nach einem Top in der ersten Qualifikation und einer sehr guten Leistung in der zweiten Route lag er nach dem ersten Tag auf den tollen 3. Platz bei der U16. Im Final wurde ihm dann ein weiter Sprung zu Verhängnis, dennoch reichte es zum ausgezeichneten 8. Schlussrang!

Auch Zoé startete an ihrem ersten U18 Auftritt auf internationaler Ebene souverän. Nach einem 3. und 6. Rang in der Quali lag sie nach dem ersten Tag auf Platz 5. Im Final konnte sie sich nicht mehr steigern, erreichte aber den guten 7. Schlussrang. Cool, dass auch Joëlle und Liv sich für den Europacup qualifiziert hatten, so dass das Regiokader Berner Oberland mit vier Teilnehmern vertreten war. Der Wettkampf lief ihnen nicht ganz wünschgemäss, trotzdem erreichten sie die guten Ränge 22 (Joëlle) und 26 (Liv) in der Kategorie U16.

Weitere Fotos...

 

 

Zoé gewinnt Bronze an U18 Boulder SM

zoe versoix

Foto: Guido Hügin

Es war eine ungewohnte und etwas spezielle Situation für Zoé, als sie als einzige des Kaders mit ihrem Trainer Mäx an die U18 Boulder Schweizermeisterschaft in Versoix fuhr: der Termin war einerseits sehr früh in der Saison, andererseits war es Zoé's erster U18 Wettbewerb, und weil sie die Älteste des Regiokaders ist, musste sie ohne ihre TrainingskollegInnen ins Welschland reisen.Trotzdem konnte Zoé in der Qualifikation alle Boulders toppen und sie erreichte problemlos den Final. Auch hier lief es ihr gut und sie beendete ihren ersten U18 Wettbewerb auf dem dritten Rang. Da das gleichzeitig bereits die Schweizermeisterschaft war, sicherte sich sie auch gleich die erste nationale U18 Medaille :-)

Leider war das aber auch schon ihr letzter Boulder-Wettkampf im Rahmen der nationalen Serie, denn der nächste findet gleichzeitig mit den Jugend Europameisterschaften in Österreich statt...

Weitere Fotos...