user_mobilelogo

Bitte für Liv Egli abstimmen!

zoe ostermundigen

Foto: David Schweizer
 
Liv Egli ist von Swiss Climbing als Kandidatin für den Rookie der Jahres 2019 nominiert worden!
Unterstütze sie in dem du ihr Foto auf der SAC Swiss Climbing Team Facebook Seite ein Like gibst: Link zur Abstimmung

Merci! 

 

Leon und Levin holen Gold und Silber an der Schweizer Meisterschaft Lead in Genf

zoe ostermundigen

Foto: Judith Schweizer
 
Letzten Samstag war die Schweizermeisterschaft im Leadklettern im Genfer Sportzentrum – welche gleichzeitig den Abschluss des Mammut Youth Climbing Cup für die Jugend bildet und daher ein wichtiger Anlass für unsere Athleten des Regionalkaders Berner Oberland. Es ging nicht nur um die Medaillen der SM im Lead, sondern auch um die Siegerinnen und Sieger der Gesamtwertung des MYCC 2019.
 
In der Kategorie U14 Herren lieferten sich Levin und Leon einen spannenden Zweikampf. Beide toppten als einzige Athleten der U14 Herren Kategorie, die zwei Qualifikationsrouten sowie die Final Route. Beide kletterten an diesem Samstag hervorragend, am Ende entschied nur die Zeit über den Schweizermeister Titel. Leon Niederberger holte sich dank der schnelleren Zeit den SM Titel im Lead, Levin wurde Vize Schweizer Meister. Herzliche Gratulation!
 
Sara Knöri U16 gelang den Einzug in den Final souverän, durch ein kleines Missgeschick, fiel sie auf den 8. Schlussrang zurück. Francesca Walther ebenfalls U16 klassierte sich auf dem guten 10. Schlussrang und verpasste den Final nur knapp.

Weiter Fotos...

 

 

Boulder EM in Brixen (I)

zoe briancon 2019

 

Der letzte internationale Wettkampf der Saison führte unsere Jugendlichen in die kleine Stadt Brixen im Südtirol. Im neuen top-modernen Kletterzentrum fand hier die Jugend-Europameisterschaft im Bouldern statt.

Nach der Eröffnungsfeier am Donnerstagabend waren Zoé Egli, Joëlle Niederberger und Liv Egli in der Kategorie U18 am Freitagnachmittag erstmals an der Reihe. Die Qualifikation im Contest-Modus mit über 50 Athletinnen war sehr anspruchsvoll und verlangte den Jugendlichen alles ab. Joëlle verpasste hier die Halbfinalqualifikation als 22. äusserst knapp, während sich Liv als 16. und Zoé als ausgezeichnete 5. für die nächste Runde qualifizieren konnten.

Im Halbfinale lief es Zoé nicht mehr wunschgemäss und sie klassierte sich schliesslich als 17. Liv dagegen konnte sich noch einmal etwas steigern und beendete den Wettkampf auf dem tollen 14. Schlussrang. Es ist überhaupt nicht selbstverständlich, was unsere Oberländer Girls auch dieses Jahr internatlonal wieder erreicht haben: Neben verschiedenen Finals und sogar einem Podestplatz am Jugend Europacup haben alle drei an Europa- oder -Weltmeisterschaften Halbfinals oder sogar Finals erreicht! Herzliche Gratulation!

Weitere Fotos...

 

 

Oberländer Girls an Jugend-WM

zoe briancon 2019

Foto: Edoardo Limonta

 

Die letzten 10 Tage konnten Zoé Egli, Joëlle Niederberger und Liv Egli anstatt in der Schule im italienischen Arco am Gardasee an den Jugend Weltmeisterschaften verbringen. Gemeinsam mit über 1200 Konkurrentinnen aus aller Welt kletterten sie in allen Disziplinen des Sportkletterns um die Wette.

Sportlicher Höhepunkt war sicher die Final-Qualifikation von Zoé in der Disziplin Lead. Die 17-jährige Hünibacherin kletterte im Halbfinal auf den ausgezeichneten 4. Zwischenrang und konnte so abends im Scheinwerferlicht vor Hunderten von Zuschauern um den Titel mitklettern. Hier lief es ihr nicht mehr ganz nach Wunsch, aber sie klassierte sich schliesslich als ausgezeichnete 8. in der Kategorie U18. Auch im Bouldern konnte sich Zoé für den Halbfinal qualifizieren und beendete den Wettkampf schliesslich in den Top 20.

Eine weitere Halbfinal-Qualifikation gelang Joëlle im Lead. Sie klassierte sich dort mit einer sehr guten Leistung auf dem tollen 17. Schlussrang. Auch Liv kletterte gut, sie vermochte sich aber in ihrer besten Disziplin Lead wegen eines kleinen Fehlers in der ersten Quali-Route knapp nicht für den Halbfinal zu qualifizieren (29. Rang).

Auch in der Kombinationswertung - notabene der Olympiadisziplin - vermochten unsere Girls sehr gut mitzuhalten. Die Ränge 8 (Zoé), 17 (Liv) und 21 (Joëlle) an einer Weltmeisterschaft zeigen, was die drei bereits drauf haben.

Zurück bleiben den drei aber nicht nur die sportlichen Wettkämpfe, sondern auch die Emotionen im Rahmen der Eröffnungsfeier oder all die Begegnungen mit Gleichgesinnten aus aller Welt.Auch wenn es jetzt in der Schule einiges nachzuholen gilt...

Weitere Fotos...

 

 

Europacup Imst (AUT): Zoé Egli sichert sich Rang 2 in der Gesamtwertung

Am letzten Jugend Europacup der Saison im österreichischen Imst massen sich Joëlle Niederberger, Liv und Zoé Egli noch einmal mit über 50 Konkurentinnen aus ganz Europa.

Zoé musste in der ersten Qualifikationsroute als erste starten und konnte die Route prompt auch bis zum Top durchsteigen. Als 5. der Kategorie U18 qualifizierte sie sich problemlos für den Final. Liv und Joëlle gelangen auch gute Durchgänge, auch wenn sie schliesslich den Final knapp verpassten: ein Griff mehr in der ersten Route hätte auch Liv zur Finalqualifikation gereicht. Zoé gelang im Final leider keine Verbesserung mehr und klassierte sich auf dem 8. Rang. Trotzdem sicherte sie sich damit in der Gesamtwertung den tollen zweiten Schlussrang.

 

 

Swiss cup Villars (Lead und Speed)

jan va villars

Foto: davidschweizer.ch

 

Ein erfolgreiches Wochenende in Villars für das Regionalkader Berner Oberland: Zoé und Liv Egli auf den Rängen 1 und 2 der U18 Rangliste, mit 5 Hundertstel Sekunden Rückstand auf Rang 3, Joëlle Niederberger auf Rang 4 der Speedwertung der U18 Damen. Herzliche Gratulation!

Insgesamt waren die Speedwettbewerbe geprägt durch die erratische Zeitmessung, Anzeigen von Kletterzeiten über 19 Stunden sorgten für Stirnrunzeln und wiederholte Fehlstarts auf der rechten Bahn liessen die gute alte Handstoppuhr als valables Instrument erscheinen. Ob Levin Straubhaars 7. und Leon Niederbergers 12. Rang der Realität entsprechen? Schon möglich. Für Francesca Walther reichte es in der Speedisziplin für Rang 7, im Viertelfinale diagnostizierte die Anlage Fehlstarts. Francesca kletterte tags darauf in den Final und beendete den Leadwettkampf auf dem 5. Rang. So geht das! Levin sah das ähnlich: Punktegleich mit dem Tagessieger kletterte er auf Rang 2. Leons Rang 6 demonstriert wie solide die U14 Herrenfraktion unterwegs ist.

Ein Lächeln auf’s Gesicht zaubern auch die U12 Jungs: Jan von Allmen kletterte ins Lead Finale, stürzte dort unschön und schmerzhaft, der 7. Rang tröstet ihn aber hoffentlich! Jan Spilker und Lars Holzgang kletterten in der Qualifikation beide auf den 9. Rang und damit messerscharf am Finale vorbei… Von den neuen drei Musketieren wird noch zu lesen sein, das steht fest!

Unsere Kletterenden waren durch Marcel Grossmann, seine Partnerin Andrea und eine stattliche Anzahl Eltern optimal betreut! Vielen Dank der Firma Debrunner Acifer für das Fahrzeugsponsoring und Silvio Raviscioni für den Chauffeurdienst.

Weitere Fotos MYCC...

Weitere Fotos BSCC...

 

 

Zoé Egli am Weltcup in Briançon

zoe briancon 2019

Foto: Sytse van Slooten

 

Zum ersten Mal durfte Zoé an einem Weltcup ausserhalb der Schweiz starten. Im französischen Briançon, einem Weltcupstandort mit langer Tradition, klassierte sich die 17-Jährige aus dem Regiokader Berner Oberland als drittbeste Schweizerin auf dem guten 38. Rang und damit in der ersten Hälfte des Klassements. Bereits vor dem gelungenen Wettkampf erlebte Zoé ein weiteres Highlight: als jüngstes Mitglied des Schweizer Delegation durfte sie an der Eröffnungsfeier die Fahne tragen :-)

Weitere Fotos...

 

 

Zwei Finalplätze am Europacup in St. Pierre (F)

Nach zwei Durchgängen im Lead Europacup führt Zoé Egli nun die Gesamtwertung in der Kategorie U18 an. Nach dem zweiten Rang in Ostermundigen letzte Woche klassierte sie sich in St. Pierre Faucigny (F) zwar knapp neben dem Podest auf dem 4. Rang, was aber zur Führung im Zwischenklassement reicht.

Die Routen in Frankreich waren steil und hatten ein Reihe dynamische Züge. Liv Egli kam damit in der Qualifikation von allen Schweizern am besten zurecht und lag an aussichtsreicher 6. Position. Leider wurde ihr dann im Final ein Sprung zum Verhängnis und sie fiel auf den 10. Schlussrang zurück. Zoé konnte sich als neunte nur knapp für den Final zu qualifizieren, zeigte dort aber ihre beste Leistung und wurde ausgezeichnete vierte. Erneut Pech hatte Joëlle Niederberger, die nach einem Fehler im ersten Durchgang trotz guter Leistung in der zweiten Qualifikationsroute den Final leider verpasste.

 

 

Silber für Zoé Egli an Jugend Europacup

zoe ostermundigen

Und schon wieder feiert das Regionalzentrum Berner Oberland einen grossen Erfolg: Zoé Egli kletterte am "Heim"-Europacup im O'Bloc in Ostermundigen als einzige Schweizerin aufs Podest und gewann in der Kategorie U18 die Silbermedaille!
Bereits in der Qualifikation setzten alle drei Berner Oberländer U18 Athletinnen ein Ausrufezeichen. Sowohl Zoé, wie auch Liv Egli und Joëlle Niederberger kletterten in der zweiten Qualifikationsroute mit 6 anderen Konkurrentinnen am weitesten. Die erste Quali-Route vermochte Zoé zudem als einzige zu toppen und lag damit nach der Qualifikation in Führung. Auch Liv qualifizierte sich als 7. problemlos für den Final, während Joëlle leider in der ersten Quali-Route ein Fehler unterlief, so dass sie die Finalqualifikation knapp verpasste (14. Schlussrang).
Im Final konnte dann ausser der Siegerin Camille Pouget aus Frankreich niemand den schwierigen Überhang meistern und die Resultate waren äusserst knapp. Zoé wurde zweite und erreichte damit nach 2017 das zweite Mal das Podest bei einem Jugend Europacup. Auch Liv kletterte ausgezeichnet und klassierte sich mit minimalem Abstand aus Podest auf dem tollen 6. Schlussrang.
Mit Francesca Walter konnte sich in der Kategorie U16 noch eine weitere Athletin des Regionkaders erstmals für einen internationalen Wettkampf qualifizieren. Ihr erster Auftritt im Dress des Schweizer Nationalteams gelang ihr sehr gut: mit Rang 34 liess sie mehr als 10 Konkurrentinnen hinter sich. Grosses Merci ans O'Bloc Team und dem SAC für die Organisation des tollen Wettkampfs hier in der Schweiz!

Weiter Fotos...

 

 

BeO Podest an U18 Schweizer Meisterschaft

niederwangen

Das Regionalzentrum Berner Oberland war zwar an der Lead Schweizer Meisterschaft nur mit drei Athletinnen am Start, doch besser hätte das Resultat nicht mehr ausfallen können: weil alle in der Kategorie U18 am Start waren, teilten sie sich die Podestplätze unter sich auf! 
Zoé Egli, welche nach einer Schulterverletzung zurück kehrte, erwischte einen perfekten Tag, toppte alle Routen in Qualifikation und Final souverän und konnte dadurch ihren Schweizer Meistertitel aus dem Vorjahr verteidigen.
Liv Egli befand sich nach der Qualifikation noch auf dem 3. Zwischenrang, kletterte aber im Final auch zum Top und wurde wie im Vorjahr erneute Vize Schweizer Meisterin. Auch Joelle Niederberger kletterte hervorragend: nach zwei Tops in der Qualifikation verpasste sie im Final den letzten Griff knapp und komplettierte so das Berner Oberländer Podest als Dritte.
Noch ist Jonas Utelli rekonvaleszent, aber die drei Damen trauen ihrem Teamkollegen für die Zukunft Grosses zu (siehe Bild).

Weiter Fotos...

 

 

Keine Podestplätze an U18 Boulder-SM

liv pratteln

Foto: davidschweizer.ch

Während Jonas und Zoé die U18 Boulder Schweizer Meisterschaft verletzungsbedingt auslassen mussten, waren Joëlle und Liv die einzigen Oberländer Athletinnen, die in Pratteln in der Boulderhalle "B2 Boulders und Bar“ am Start waren.

Im Gegensatz zu den Jüngeren wird bei der U18 und Elite die Qualifikation nach dem Weltcup Modus ausgetragen, d.h. die Athleten klettern die 5 Probleme alleine, ohne dass sie die Möglichkeit haben, ihre Konkurrentinnen dabei zu beobachten. Gerade Joëlle kam damit sehr gut zurecht, toppte alle Probleme im ersten oder zweiten Versuch und lag nach der Qualifikation an der Spitze der Rangliste. Liv erreichte 4 Tops und lag damit in Zwischenklassement auf dem 4. Rang.

Der Final wurde dann beim ersten Problem entschieden, das sowohl Liv wie auch Joëlle knapp nicht durchsteigen konnten. Auch wenn die beiden alle weiteren Boulder meistern konnten, blieben ihnen am Schluss die undankbaren Ränge 4 (Joëlle) und 5 (Liv).

Weiter Fotos...

 

 

Sieg für Leon Niederberger an den Boulder-Schweizermeisterschaften

leon meiringen 2019

Foto: Haslital Mountain Festival

Der Mammut Youth Climbing Cup 2019 fand auch dieses Jahr wieder im Rahmen der Haslital Mountain Festival statt. Die Organisatoren hatten die Tennishalle zur Boulderarena umgebaut, denn an den beiden Tagen vor dem MYCC traf sich hier die Weltelite des Boulderns zum IFSC Weltcup.

Die jungen Athletinnen und Athleten des MYCC kamen aus der ganzen Schweiz angereist, um zu bouldern. Besonders bei den Damen war der Andrang gross, so dass nicht einmal alle die Gelegenheit fanden, sämtliche Boulder in Angriff zu nehmen. Es mussten lange Wartezeiten in Kauf genommen werden. Leon Niederberger toppte in der Qualifikation als einziger der Kategorie U14 Herren alle Boulder.

Im Final konnte er seine Leistung bestätigen und erreichte den Sieg. Herzliche Gratulation Leon zum sensationellen ersten Platz! Levin Straubhaar schaffte die Finalqualifikation ebenfalls und erreichte den vierten Platz (U14 Herren). Francesca Walther erreichte den 8. Platz in der Kategorie U16 Damen. Weitere Resultate: Sara Knörri, 29. Platz (U16), Helena Wenger, 27. Platz (U14), Jan Von Allmen, 15. Platz (U12), Lars Holzgang, 17. Platz (U12), Jan Spilker, 21. Platz (U12).

 

 

Boulder Swisscup im Minimum: Berner Oberländer Podest

joelle zurich

 Foto: davidschweizer.ch

Beim ersten Bächli Swisscup der neuen Saison dominierten Joëlle Niederberger, Liv und Zoé Egli den Wettkampf in der Kategorie U18 Damen beinahe nach Belieben.

Zoé toppte in der Qualifikation alle Boulder im ersten Versuch und führte das Klassement vor Liv und Joëlle an. Im Final drehte sich der Spiess um und diesmal war es Joëlle, die als einzige alle 4 Tops erreichte und damit in ihrem ersten Bächli Swisscup auch gleich ihren ersten Sieg feiern konnte. Knapp dahinter klassierte sich Liv als Zweite und Zoé vervollständigte das Oberländer Podest als Dritte.

Herzliche Gratulation an die drei Girls und auch an die Routenbauer, die mit tollen Routen sowohl in der Quali wie auch im Final ein perfekt abgestuftes Klassement ermöglichten und damit massiv zu einem gelungenen ersten Wettkampf beitrugen!

Weiter Fotos...

 

 

3. Rang für Levin am MYCC in Giubiasco

 

Kurz nach vier Uhr morgens machte sich eine noch stille Gruppe in Interlaken auf den Weg nach Giubiasco zum Saisonauftakt des Mammut Youth Climbing Cup. Mit von der Partie mit Jan Spilker, Jan von Allmen und Lars Holzgang die jüngsten Regiokaderanwärter zu ihrem Wettkampfdebut in dieser Serie.

Francesca und Levin schafften zum Saisonauftakt die Finalqualifikation: Platz 3 für Levin und Platz 6 für Francesca in der Endabrechnung. Herzliche Gratulation!
Weiter starteten für das Regionalzentrum Berner Oberland folgende Athleten: Jan von Allmen (Rang 13), Lars Holzgang (Rang 17) und Jan Spilker (Rang 18 in der Kategorie Herren U12, Helena Wenger (Rang 16, Damen U14) , Leon Niederberger (Rang 11, Herren U14) und Sara Knöri (Rang 19, Damen U16)

Die sieben Athleten und Athletinnen wurden von Jonas, Joëlle und Anina bestens betreut. Herzlichen Dank für Euer Engagement!